Update: Website der Senatsverwaltung für Bildung brandaktuell

Auch zwei Jahre nach Einführung der Integrierten Sekundarschule als Ersatz für Haupt- und Realschulen bleibt die Website der Senatsverwaltung für Bildung ein Beweis für Unfähigkeit.

Wir erinnern uns an den 17.01.2011: http://affenschan.de/2011/01/17/website-der-senatsverwaltung-fur-bildung-brandaktuell/. Bereits damals war es der Autorin völlig unverständlich, wieso die Schulformen, die ja bekanntermaßen zum Schuljahr 2010/2011 der Integrierten Sekundarschule weichen mussten, noch immer bei den Bildungswegen der Homepage der Senatsverwaltung für Bildung auftauchten.

Man könnte meinen, dass immerhin zwei Jahre nach dieser Reform die Webmaster der Website ihre Arbeit getan hätten. Doch weit gefehlt, wie ein Blick zeigt: Bildungswege

Ein Hinweis der Autorin and die Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und die Webmaster der Senatsverwaltung, dass hier immer noch die Haupt- und Realschulen aufgeführt werden, wurde prompt beantwortet:

„vielen Dank für Ihre Nachricht. Auch wenn es nach der Schulreform keine Haupt- und Realschulen als Institution mehr gibt, absolvieren die Schüler der auslaufenden Haupt- und Realschulen ihrem Bildungsweg noch nach den ursprünglichen Bedingungen. Daher noch die Restinformationen in unserem Web. Im Rahmen der in Kürze anstehenden Neugestaltung unseres Internet-Angebots werden wir auch im Bereich der Bildungswege „aufräumen“.“

Eine an sich schlüssige Erklärung, wenn nicht der Klick auf die Haupt- und Realschulen folgende Fehlerseite anzeigen würde:  http://www.berlin.de/sen/bildung/bildungswege//hrt.html. Von den genannten Restinformationen keine Spur.

Man sollte doch meinen, dass die Damen und Herren zumindest auf die Anfrage einen Blick auf „ihre“ Website werfen, bevor sie eine solche, absolut unqualifizierte Antwort geben. Peinlich…

meint

dania

Ein Gedanke zu „Update: Website der Senatsverwaltung für Bildung brandaktuell

  1. Ahnten wir es nicht? Natürlich steht der Link auch heute noch auf der Website der Senatsverwaltung für Bildung, und immer noch führt er zu einer Fehlerseite.

    Aber es wundert ja eigentlich keinen mehr, dass Peinlichkeit dort offenbar zum Image gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.